05.12.2020 / JCVP / /

CVP und JCVP Kanton Bern wollen Stimmrechtsalter 16

CVP Kanton Bern und Junge CVP Kanton Bern sind für die Einführung des Stimmrechtsalters 16 im Kanton Bern. Wie sie in ihrer Vernehmlassung schreiben, halten sie angesichts des verstärkten politischen Engagements der Jugendlichen den Zeitpunkt für eine öffentliche Diskussion für ideal.

Die Haltung der CVP Kanton Bern und der Jungen CVP Kanton Bern ist eindeutig: Sie ist für die Einführung des Stimmrechtsalters 16 im Kanton Bern bei Beibehaltung des passiven Wahlrechts bei 18 Jahren. In der Vernehmlassung erwarten sie vom Regierungsrat, dass er dem Grossen Rat bald eine entsprechende Vorlage unterbreitet, wie er im März 2020 vom Kantonsparlament den Auftrag erhalten hat.

Die CVP sei sich bewusst, dass es Vorlagen für solche Anpassungen der politischen Rechte beim Souverän immer noch schwer haben. Das könne aber nicht daran hindern, die öffentliche Diskussion über über die Senkung des Stimmrechtsalters auf 16 Jahre  jetzt wieder zu lancieren. 

Weiter heisst es in der Vernehmlassung:  Der Zeitpunkt für eine solche Debatte scheint uns insofern ideal, als die jüngsten Aktivitäten im Bereich Klima- und Umweltschutz sowie bei sozialen Fragen ein gesteigertes politisches Bewusstsein bei den Jugendlichen erkennen lassen. In der Anpassung der politischen Rechte sieht die CVP eine mögliche Antwort der ‘etablierten’ Politik auf das verstärkte politische Interesse und die gewachsene Bereitschaft der jungen Generation, sich für die grossen Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu engagieren.”

➡️Vernehmlassungsantwort CVP und Junge CVP (pdf)

Auskünfte: