14.07.2020 / Biel / Wahlen / Elections /

Eine vereinte Mitte für Biel

Gemeinsamer Schulterschluss der zwei Mitteparteien CVP und BDP für die be­vorstehenden Wahlen vom September des Bieler Parlaments. Die Zeit ist reif für Lösungen aus der Mitte: Davon sind die beiden Spitzenkandidaten – der Bieler CVP-Stadtrat und Berner Grossrat Mohamed Hamdaoui und der Bieler BDP-Stadtrat Reto Gugger – überzeugt.

Wie bereits vor vier Jahren haben die zwei kleineren Parteien der Bieler Politik be­schlossen, eine gemeinsame Liste einzulegen: Sie bringen 14 Kandidatinnen und Kandidaten zur Auswahl. Im Vordergrund steht die Wiederwahl der zwei bisherigen Stadträte: Mohamed Hamdaoui (CVP, auch Grossrat) und Reto Gugger (BDP). «Ich werde mich immer voll für meine Stadt einsetzen», macht Hamdaoui geltend; «Es muss endlich eine fussgängerfreundliche Lösung gefunden werden für den Bieler Bahnhof­platz; so kann es nicht weitergehen!»

«Es gibt sehr viele Themen, wo wir ein und derselben Meinung sind», macht Sandra
Lo Curto, Präsidentin der Bieler CVP, geltend. Und Reto Gugger doppelt nach: «Wir waren Pioniere, als das Thema einer Fusion zwischen CVP und BDP auf nationaler Ebene noch umstritten war. Trotzdem bleiben wir hier in Biel noch eigenständig; jede Partei hat ihre Lieblingsthemen, die sie vorantreibt. Die BDP wünscht sich künftig mehr Augenmass bei der Umsetzung von Verkehrsmassnahmen in der Stadt Biel.»

Bei den letzten Wahlen haben es die zwei Parteien gemeinsam auf rund 19’000 Stim­men und 3 % Wählerstimmen gebracht. Mohamed Hamdaoui hatte das beste Resultat auf der Liste des «Parti socialiste romand» gemacht. Die Ausgangslage für den Herbst bleibt also spannend.

Biel, 13.7.2020

Für Medienauskünfte stehen zur Verfügung:

  • Reto Gugger, Präsident BDP Bielersee, M 079 285 36 43
  • Sandra Lo Curto, Präsidentin a.i. CVP Biel-Region, M 078 798 99 59
  • Mohamed Hamdaoui, Berner Grossrat und Bieler Stadtrat, M 076 646 02 89