05.03.2019 / CVP, Medienmitteilung / Staatspolitik & Recht /

Mit voller Kraft Richtung Nationalrat

Die CVP Kanton Bern zieht mit zwei Listen in die eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober 2019. Auf der CVP Liste kandidieren 24 Frauen und Männer aus allen Regionen des deutschsprachigen Kantonsteils. Mit der Liste romande will die CVP die französischsprachigen Wählerinnen und Wähler ansprechen. Mit diesem breiten Angebot präsentiert sich die CVP als Partei für den ganzen Kanton. Zwischen den beiden Listen ist eine Listenverbindung vorgesehen, was der CVP zu einem starken Auftritt verhelfen wird und die Chance auf einen Sitzgewinn im Nationalrat durchaus realistisch erscheinen lässt.

Die Nominationsveranstaltung vom Dienstag (am Hauptsitz der Mobiliar) war denn auch von einer Stimmung des Aufbruchs geprägt. Zu ihr beigetragen hat nicht zuletzt die Anwesenheit der neuen CVP-Bundesrätin Viola Amherd sowie des Präsidenten und Vizepräsidenten der CVP Schweiz, Gerhard Pfister und Charles Juillard, die mit ihrer Präsenz die Bedeutung unterstrichen, welche die nationale Partei der CVP Kanton Bern beimisst.

 

 

Nationale und Berner Sicherheit in guten CVP-Händen: Diesen Eindruck erhielten die Teilnehmenden der Nominationsveranstaltung beim gemeinsamen Auftritt vonBundesrätin Viola Amherd und Reto Nause, Sicherheitsdirektor der Stadt Bern und NR-Kandidat. Für die neue Verteidigungsministerin war dies die zweite Präsentation vor einer CVP-Kantonalpartei seit ihrem Amtsantritt anfangs Jahr.

 

In seiner Motivationsrede wies Gerhard Pfister, Präsident der CVP Schweiz, die Kandidierenden darauf hin, dass es wichtig sei, für die CVP als die Partei zu kämpfen, welche die Schweiz zusammen halte. Der wirtschaftliche Erfolg und die Stabilität beruhe auf dem gesellschaftlichen Zusammenhalt, auf Freiheit und Solidarität, der direkten Demokratie und dem Föderalismus. Diese Werte seien heute jedoch bedroht. Pfister: «Die CVP ist die einzige Partei in der Schweiz, die für diese Werte einsteht und sie miteinander verbindet. Wenn diese Botschaft bei den Wählerinnen und Wählern ankommt, wird die CVP gewinnen.»

Charles Juillard, Vizepräsident der CVP Schweiz und Finanzminister des Kantons Jura zeigte sich sehr erfreut, dass die CVP Bern den französischsprachigen Kantonsteil und die Wählerinnen und Wähler wichtig und ernst nimmt und mit profilierten Kandidatinnen und Kandidaten antritt. «Bern ist ein zweisprachiger Kanton. Es ist wichtig, dass sich eine Partei auch bewusst dieser Sensibilität annimmt. Darum ist die CVP, die Partei, die die Schweiz und die Regionen zusammenhält. Nous sommes le trait d’union.»

Kantonalpräsidentin Béatrice Wertli ist begeistert: «Wir haben engagierte Leute bei der CVP, die sich einsetzen für die Partei, für tiefere Krankenkassenprämien, die Stärkung des Freiwilligenengagements und die kompromisslos für Lösungen in der Politik einstehen. Es braucht eine starke politische Mitte. Polarisierung lähmt unser Land und unseren Kanton. Wir erleben, dass die konsensorientierte Politik im Aufwind ist. Der CVP kann es gelingen, einen Sitz im Nationalrat zurückzugewinnen. Das ist unser Ziel. Wir machen eine «Politique de proximité», machen da Politik, wo die Sorgen der Menschen liegen – zum Beispiel bei den zu hohen Gesundheitskosten. Ich bin stolz, dass wir bereit heute 40 motivierte Kandidatinnen und Kandidaten nominieren konnten».

Die CVP hat heute 40 Kandidatinnen und Kandidaten nominiert.
Die Kandidierenden kommen aus den Regionen Biel-Seeland, Mittelland Nord und -Süd, Gürbetal, Oberaargau, Thun, Moutier und Jura Sud

Liste CVP Bern

Curau Laura, Bern
Daphinoff Michael, Bern
Daphinoff Milena, Bern
Ebener Philippe, Wiedlisbach
Eigenmann Sibyl ,Bern
Ernst Synes, Ostermundigen
Kast Daniel, Bern
Lagger Valentin, Köniz
Löhrer Sandra, Ostermundigen
Müller Markus, Belp
Nause Reto, Bern
Perrella Patrick, Thun
Perina Alexandra, Belp
Quadri Peter, Bern
Ryser Sara, Neuenegg
Saner Rita, Bern
Schwarz Markus, Pieterlen
Sieber Pascal, Bern
Stocker-Wenger Fabian, Spiez
Stöckli Simone, Ittigen
Studerus Alois, Thun
Wertli Béatrice, Bern
Wigger Bernhard, Jegenstorf
Zimmermann Armin, Thun

Liste PDC romande

Coste Laurent, Moutier
De França Philippe, Pieterlen
Docourt Laurentin, Courtelary
Donzé Laurent, Tramelan
Dreier Bernhard, Moutier
Eschmann Bastien, Moutier
Frei Jacques, Court
Frey Tim, Bern
Hamdaoui Mohamed, Bienne
Lo Curto Sandra, Bienne
Piquerez Roland, Moutier
Roth Pierre, Moutier
Scheidegger Yannick, Lyss
Schneider Riehle Stéphanie, Berne
Simona Maurizio, Urtenen-Schönbühl
Wehbé Souad, Moutier
Winistoerfer Marcel, Moutier

Weitere Kandidierende können noch bis Ende Juli von ihrer Regionalpartei nominiert werden.
Die Listen werden im August 2019 eingereicht.

Fotogalerie

Auskünfte

· Béatrice Wertli, Präsidentin CVP Kanton Bern: +41 79 873 88 08
· Synes Ernst, Vizepräsident CVP Kanton Bern: +41 79 432 09 73
· Jacques Frei, Präsident PDC Jura Sud: +41 79 602 45 60
· Pierre Roth, Präsident PDC Moutier: +41 76 387 47 38