12.12.2018 / Abstimmungen, Energie, Medienmitteilung, News, Umweltpolitik / /

Bärenstark in die Energiezukunft – die CVP Kanton Bern sagt JA zum Berner Energiegesetz

Das revidierte Berner Energiegesetz ist logische Umsetzung der Energiestrategie 2050, welche 2017 auch von den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern des Kantons Bern deutlich angenommen wurde. Die CVP hat diesen Schritt auf nationaler Ebene mitgestaltet und unterstützt. Folgerichtig hat der Vorstand der CVP Kanton Bern beschlossen, sich im Abstimmungskomitee für ein «Ja zum Energiegesetz Bern» zu engagieren.

Gletscherschmelze in den Berner Alpen, Wasserknappheit im Seeland, Aaretemperatur auf Rekordhöhe – der aussergewöhnliche Sommer 2018 hat uns allen drastisch vor Augen geführt, dass der Klimawandel nicht ein Hirngespinst ist, sondern eine konkrete Tatsache. Noch können wir etwas gegen die schleichende Verschlechterung unserer Lebensbedingungen unternehmen. Die von den Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern 2017 angenommene Energiewende (ES2050) war ein erster Schritt. Mit der Revision des kantonalen Energiegesetzes, über das am 10. Februar 2019 abgestimmt wird, folgt der zweite und logische Schritt.

Die CVP Kanton Bern tritt gemäss Beschluss des Vorstands vom 11. Dezember 2018 dem Komitee Ja zum Berner Energiegesetz bei. Das Gesetz fördert eine dezentrale Energieversorgung mit einheimischen Ressourcen. Es sichert die Position Berns als einer der fortschrittlichsten Kantone im Bereich der Energieeffizienz und der erneuerbaren Energien und führt klimaschonende Standards zur Senkung des CO2-Ausstosses ein. Da im Kanton Bern 40 Prozent der Energie im Gebäudebereich verbraucht werden, liegt hier konsequenterweise der Fokus der Massnahmen.

Das Berner Energiegesetz ist aus Sicht der CVP ein moderater, breit abgestützter Energie-Kompromiss und ein pragmatischer Weg in eine nachhaltige und klimaschonende Energiezukunft. Die CVP Kanton Bern tritt dem Komitee Ja zum Berner Energiegesetz bei, weil sie in der Energie- und Klimapolitik die Zeit der (Aus)Reden und des Zögerns vorbei ist. Jetzt müssen wir handeln!

Auskünfte: