29.04.2017 / Abstimmungen / Umwelt & Energie /

Hauptversammlung der CVP Kanton Bern vom 26. April 2017

Klares Ja zur Energiestrategie 2050

Im Raiffeisen Forum an der Schauplatzgasse in Bern haben die Delegierten der CVP Kanton Bern am Mittwoch, den 26. April 2017, mit 20 : 2 Stimmen ein klares Ja zum Energiegesetz 2050, über das am 21. Mai 2017 abgestimmt wird, beschlossen.

Vorangegangen war eine hitzige Diskussion zwischen dem Freiburger CVP-Ständerat Beat Vonlanthen als Befürworter der Energiestrategie und Lukas Weber, dem Geschäftsführer des überparteilichen Netzwerkes alliance énergie. Während Weber beschwor, nicht schon jetzt eine Energiewende einzuleiten, weil sonst auch die Wasserkraft „den Bach hinunter gespült“ werde, mahnte Vonlanthen vor der Angstmacherei der Gegner der Energiestrategie. Wer diese hingegen bejahe, sage auch Ja zu dringend nötigen Subventionen für die Hausbesitzer, die ihre Häuser energetisch sanieren wollen.

Kantonale Vorlagen

Ja sagten die CVP-Parteimitglieder auch zur Umfahrung von Aarwangen und zum Kredit für die Asylsozialhilfe 2016-2019. Verabschiedet wurde zudem die parteiintern erarbeitete Strategie „National fahren – kantonal punkten“.

Bern und Region vermarkten sich optimal

Der Berner Gemeinderat Reto Nause setzte als Gastreferent zu einer Tour d’horizon über die neue und zeitgemässe Tourismuswerbung für die Region Bern an. Die Hauptstadt generiert allein rund eine Million von insgesamt 5 Millionen Logiernächten pro Jahr. Es geht aber darum, die Touristen – ob in- oder ausländische – möglichst lange in der Region zu halten, und dies dank einer intelligenten Verknüpfung von Events und Sehenswür­digkeiten. Zu diesem Zweck wurde eine neue Struktur geschaffen – die Bern Welcome AG -, die alle wichtigen Akteure unter einem Dach vereint. Dies stellt eine vorbildliche Vorgehens­weise dar, die in Europa ziemlich einzigartig ist.

Bei Rückfragen:
Alexandra Perina-Werz
Präsidentin
078 659 29 89